Klangschalen

Tibet gilt als Ursprungsland der Klangschalen, wahrscheinlich sind sie jedoch älter als der Buddhismus. In China wurden die ersten, schalenartigen Klangkörper vor mehr als 3500 Jahren hergestellt.

Klangschalen bestehen traditionell aus Bronze und können darüber hinaus eine Reihe von Begleitmetallen enthalten. Bei der Herstellung wird das Metallgemisch geschmolzen und in kleinen Mengen in Gussformen gefüllt. Aus dem flachen, runden Metall-Rohling wird die Klangschale unter Hitze in Form getrieben und anschlissend poliert.

Tibetische Klangschalen

Tam Tam und Feng Gong

Die Gongs sind die mächtigsten Instrumente. Der Tam Tam- oder Chau-Gong steht für das männliche Prinzip. Er ist extrem kraftvoll und weist ein breites Klangspektrum auf, welches den Körper durchdringt und Blockaden und Traumata auflösen kann.

Der Feng- oder Windgong symbilisiert die weibliche Energie und steht am Fussende der Klangliege. Der Feng-Gong klingt sehr schwebend und vermittelt ein Gefühl des Getragenwerdens.

Meine Gongs wurden in in der Provinz Wuhan in China von Hand gefertigt.

Tam Tam Gong

Klangliege Monochord

Die Klangliege ist ein Hohlkörper und besteht aus einheimischen Hölzern. Auf der Unterseite sind 2x 18 sowie 1x 36 Saiten befestigt, die jeweils alle auf den gleichen Grundton gestimmt sind, nämlich C, G und F.

Durch minimale Unterschiede in der Tonhöhe entstehen während dem Spielen Obertöne und Überlagerungen, die einen schwebenden Klangteppich erzeugen, der sich auf das Holz der Liege überträgt und ein wohliges Gefühl von Geborgenheit vermittelt und im Innern berührt.

Die Schwingungen und Klänge dringen tief in sämtliche Schichten des Körpers ein und hinterlassen beim Bespielten das Gefühl, als ob man im Wasser oder auf einer Wolke schweben würde.

Monochord Klangliege

Glocke und Zimbel

Die Glocke und die verschiedenen Zimbeln sind wichtige Instrumente in der Klangtherapie und werden nach einem festgelegten Muster angespielt.


Glocke und Zimbel

Trommeln und Rasseln

Trommeln steht für Rhythmus und Rythmus gibt unserem Leben eine Struktur. Unser ganzes Leben ist durch rythmische Strukturen organisiert. Herzschlag, Schlaf, Atem, die hormonellen Schwankungen und die Frequenz der Hirnwellen, zeichnen sich durch Rhythmik und Periodik aus. Krankheit entsteht, wenn der Rhythmus des Körpers aus dem Takt gerät. Die Trommel hilft, den eigenen Rhythmus wieder zu finden. 

Die Ocean Drum (im Bild) ist ein interessantes Effektinstrument und nicht nur in der Klang- und Musiktherapie begehrt. Wenn man die Meerestrommel waagerecht hält und langsam zur Seite neigt, bewegen sich die Metallkugeln darin und es hört sich an wie die Meeresbrandung.

Durch die Rassel können innere Prozesse angeregt werden, sie kann das Bewusstsein erweitern oder in eine leichte Trance führen.

Ocean Drum

Naturschallwandler

Die Naturschallwandler sind mehr als nur ein aussergewöhnliches Lautsprechersystem. Mit ihrer Hilfe können auch verschiedene Hörprobleme identifiziert und mit einem therapeutischen Verfahren behandelt werden.

mundus naturschallwandler